Gute Neuigkeiten von VDI und Sun Ray

Heute ist wohl ein hervorragender Tag für Nutzer der Desktopvirtualisierungssoftware von SUN/Oracle. VDI ist in der Version 3.3 erschienen, und wir hatten bereits die Gelegenheit, diese zu testen. Die Administrationsoberfläche wurde etwas aufgeräumt. Vor allem aber wurde an der Performance geschraubt. So reagiert die Administration schneller und auch die virtuellen Maschinen laufen jetzt flüssiger und schneller. Außerdem wird jetzt neben Solaris auch Oracle Linux als Virtualisierungsplatform unterstützt. Das wird vielleicht die Hemmschwelle für Kunden senken, die bisher wenig Erfahrung mit Solaris hatten und trotzdem diese spannende Technologie kennenlernen wollen.

Brandneu ist ebenfalls der neue Software Client für das iPad! Ab jetzt kann man sich also den VDI oder Sun Ray Desktop auch auf das iPad holen. Das riecht nicht nur nach extremem geek-Spaß sondern macht sicherlich auch in Präsentationen der VDI Umgebung richtig was her.

Und dann habe ich noch gelesen, dass Oracle für das Design der dritten Generation von Sun Ray Clients einen Designpreis gewonnen hat. Die Geräte sehen auch wirklich gut aus, lassen sich einfach aufstellen (der Fuß wird jetzt nur noch geclippt statt geschraubt) und haben neuerdings einen Knopf, mit dem man die DTU von eh schon wenig Stromverbrauch in einen Standby-Modus schalten kann.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *